0 Artikel 0,00 CHF

Poa supina/Lägerrispe

Poa supina

Nachdem in den 60er Jahren Wissenschaftler und Rasenfachleute auf die Grasart Lägerrispe (Poa supina) aufmerksam machten, wurde in Steinach mit der Evaluierung und Züchtung begonnen. Sehr bald bestätigte sich die besonders gute Raseneignung dieser Art. In mehreren Versuchen wurde zudem ihre gute Belastbarkeit, ihre Konkurrenz- und Durchsetzungskraft in Mischungen und ihr gutes Regenerationsvermögen erprobt.

Bonitierungen hinsichtlich Deckungsgrad und Gesamteindruck unter 55% und 75% Lichtreduzierung ergaben für Poa supina im Vergleich mit sechs weiteren Rasengräsern (Agrostis stolonifera, Festuca rubra commutata, Festuca rubra rubra, Festuca rubra trichophylla, Lolium perenne, Poa pratensis) die beste Schattentoleranz. Poa supina zeigte bei einer Schnitthöhe von 3 cm und einer vergleichbaren Belastung im Herbst und Winter über einen Zeitraum von drei Jahren noch einen Deckungsgrad von 80%.

Poa supina ist das zur Zeit schattenverträglichste Rasengras für die gemäßigten Klimazonen. Ihre hohe Belastbarkeit und Regenerationskraft sowie die excellente Narbendichte machen sie zu einem unverzichtbaren Bestandteil von Mischungen für Schattenrasen und repräsentativen Rasenflächen. Poa supina ist darüber hinaus, aufgrund ihrer genetischen Herkunft, hervorragend für die Anlage von Rasenflächen in Höhenlagen geeignet.

Weitere Informationen und wissenschaftliche Untersuchungen zu Poa supina finden Sie in unserer Literaturliste. (siehe unten)

Literaturliste Poa supina/Lägerrispe

© EUROGREEN GmbH ein Unternehmen der BayWa AG